Drei Jahre Bundesfreiwilligendienst – Widmann-Mauz ruft Fotowettbewerb aus!

Pressemitteilung von Annette Widmann-Mauz MdB

Zum 1. Juli 2011 wurde der Bundesfreiwilligendienst eingeführt. Dazu erklärt die CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, Annette Widmann-Mauz MdB:
 

„Der Bundesfreiwilligendienst ist ein großer Erfolg. Seit seiner Einführung vor drei Jahren auf Initiative der Union erfreut sich der Dienst eines immensen Zuspruchs über alle Generationen hinweg. Er ist Ausdruck des vielfältigen bürgerschaftlichen Engagements in ganz Deutschland. Jährlich engagieren sich über 40.000 Menschen auf den unterschiedlichsten Gebieten. Damit hat der Bundesfreiwilligendienst eine neue Kultur der Freiwilligkeit in unserem Land geschaffen. 

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren – im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder auf dem Gebiet des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz. Aufgrund dieser verschiedenen Einsatzfelder ermöglicht der Bundesfreiwilligendienst vielen Menschen ein ihren Vorstellungen entsprechendes Engagement. Dass nicht nur junge Menschen nach der Schule, sondern auch Menschen in mittleren Jahren sowie Seniorinnen und Senioren Bundesfreiwilligendienstleistende sein können, macht den Erfolg des Konzepts aus.“

Die Abgeordnete lobt aufgrund des Jubiläums einen Fotowettbewerb aus. Zu gewinnen gibt es für die besten drei Einsender jeweils einen Besuch im Deutschen Bundestag. Bundesfreiwilligendienstleistende sind aufgefordert, ein Bild einzusenden, das sie bei ihrer Arbeit zeigt. Teilnahmeberechtigt sind alle, die ihren Bundesfreiwilligendienst 2014 ableisten bzw. abgeleistet haben. Das Bild sollte mit dem Betreff „Fotowettbewerb“ und einem kurzen erläuternden Begleittext per E-Mail im jpeg-Format an annette.widmannmauz@bundestag.de gesendet werden.

Die Preisträger werden von einer Jury bestimmt. Mitglieder sind u.a. Landrat Günther-Martin Pauli MdL (Balingen), Landrat Joachim Walter (Tübingen), Dörte Conradi (Burladingen), Klaus Tappeser (Rottenburg), Jürgen Reichert-Hammerand (Tübingen), Alexander Schülzle (Balingen), Fabian Kemmer (Tübingen) und Thorsten Nurna (Geislingen). Einsendeschluss ist der 31. Juli 2014. Alle Bilder werden bei einer großen sozialpolitischen Veranstaltung im Wahlkreis zu sehen sein.

Widmann-Mauz abschließend: „Ich danke allen, die sich in unserer Region als Bundesfreiwilligendienstleistende einsetzen. Sie engagieren sich aus freien Stücken für die Allgemeinheit und stehen damit für das gute Miteinander in unserer Gesellschaft ein.“

Weitere Informationen und Materialien zum Bundesfreiwilligendienst enthält folgender Link: http://www.bundesfreiwilligendienst.de/

Inhaltsverzeichnis
Nach oben