Sommerfest der CDU Tübingen

Am 14. Juli 2013 fand erstmals ein Sommerfest des CDU – Stadtverbands Tübingen statt. Durch tatkräftigen, ehrenamtlichen Einsatz, unterstützt auch durch die Landjugend Tübingen, konnte ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das Groß und Klein bei bestem Sommerwetter unterhielt, angeboten werden.  

Zu den Angeboten gehörte die Bewirtung mit Kaffee, Kuchen, Hefekranz, Gegrilltem und Bauern- Eis ebenso wie die musikalische Unterhaltung durch die Murr – Jazzer. Für die kleineren Besucher gab es Kinderschminken, einen Luftballonwettbewerb, eine Strohburg, ein Spielmobil sowie die Fahrt mit einem Oldtimer – Feuerwehrauto. Verschiedene Erzeuger aus der Umgebung stellten ihre Produkte vor. Darunter befanden sich Imker, Winzer mit Weinprobe, TüKorn, Buchhändler und Korbflechter. 

 
Der politische Teil des gut besuchten Festes auf dem Bauernhof der Familie Bechtle in Tübingen - Waldhausen wurde mit einer Lesung von Uli Burchardt, dem Oberbürgermeister von Konstanz, eingeleitet. Bei seiner Wahl zum Konstanzer OB hatte er einen grünen Oberbürgermeister abgelöst, mit verantwortlich dafür könnte auch sein Buch „Ausgegeizt! Wertvoll ist besser“ gewesen sein. Neun Grundübel der Nahrungsproduktion benennt sein Buch, auf unserem Sommerfest konnten rund 100 Zuhörer etwas über das erste dieser neun Übel erfahren: Billiger Preis ist der Ursprung allen Übels! Die Preise etwa in der Milchproduktion seien viel zu niedrig, es bedürfe eines Umdenkens, bei dem man die Menschen aber nicht umerziehen wolle.
 
Es folgte eine Diskussionsrunde, die durch unsere Wahlkreisabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, Annette Widmann – Mauz MdB moderiert wurde. Neben Uli Burchardt nahm auch Valdo Lehari jr., der Herausgeber des Reutlinger – General – Anzeigers auf dem Podium Platz. Für ihn sei es nicht nachvollziehbar, wenn Leser mehr Geld für ein Handy als für ein Zeitungsabo ausgeben würden. 
 
Patrick Weber

Inhaltsverzeichnis
Nach oben