14.05.2013 Senioren Union Rottenburg

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Die monatliche Zusammenkunft der Senioren Union Rottenburg stand im Mai ganz im Zeichen der anstehenden Rechenschaftsberichte und Neuwahlen. Dazu konnte der Vorsitzende Werner Foitzik eine stattliche Zahl von Mitgliedern und Gästen im St. Martin Gemeindehaus willkommen heißen, unter ihnen Alt-OB und Ehrenbürger Dr. Winfried Löffler sowie den Ehrenvorsitzenden Hermann Ströbele.
 
Werner Foitzik gab in seinem Rechenschaftsbericht einen interessanten und umfangreichen Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre. Bei 20 Seniorennachmittagen, die allesamt sehr gut angenommen und auch von den Partnern und Gästen gerne besucht wurden, erfuhren die Teilnehmer Interessantes aus allen Politikbereichen und jeweils von auch kompetenten Gesprächspartnern, so etwa von den Bundestags- und Landtagsabgeordneten Annette Widmann-Mauz und Dieter Hillebrand, aus der Rottenburger Stadtverwaltung von Oberbürgermeister Stephan Neher und den Bürgermeistern Volker Derbogen und Thomas Weigel. Diözesanarchivarin Angela Erbacher vermittelte Diözesangeschichte, Sparkassendirektor Elmar Wütz sprach über Erben und Vererben. Frank Foitzik zeigte lukullische Spezialitäten und machte so Lust auf Party. Der ehemalige Stadtwerke-Chef Peter Wagner, inzwischen Autor zahlreicher Bücher, faszinierte mit seinen Forschungsergebnissen zur Grafschaft Hohenberg. Polizeioberrat Peter Tausch sensibilisierte anhand von Videoclips und praktischen Beispielen für alltägliche Sicherheitsgefährdungen. Dazwischen gab es bei der Seniorenunion bei den monatlichen Treffen oder Ausflügen gesellige, jeweils zur Jahreszeit passende heitere oder besinnliche Angebote.
Im letzten Jahr konnte das Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen der Senioren Union Rottenburg Jahre mit vielen prominenten Gästen im bis auf den letzten Platz besetzten St. Martin Gemeindehaus gefeiert werden.
 
Federica Maier übernahm daraufhin die weitere Versammlungsleitung und war zunächst verblüfft über die Fülle, die Vielseitigkeit und den Besucherzuspruch der Veranstaltungen, die Werner Foitzik Revue passieren ließ. „Da können sich manche Jüngere ein gehörige Scheibe abschneiden“, meinte sie anerkennend.
 
Nachdem Erich Teufel für seinen Kassenbericht, der dank eines guten Spendenaufkommens zufriedenstellend ausfiel, von den beiden Kassenprüfern das Testat „geordnete Verhältnisse und gewissenhafte Kassenführung“ erhielt, ergriff Ehrenvorsitzender Hermann Ströbele das Wort mit einem eindringlichen Appell an die Senioren, “im Alter nicht nur zum Fenster hinauszugucken, sondern sich zu engagieren und aktiv zu bleiben, solange es geht“. Nicht als Formalie, sondern in großer Dankbarkeit an die gesamte Vorstandschaft beantragte er die Entlastung, die einstimmig erteilt wurde.
 
In der Neuwahl wurde Werner Foitzik als Vorsitzender bestätigt, seine Stellvertreter sind Karl-Heinz Fischer und Josef Wolfsteiner, im Amt bestätigt wurden auch Erich Teufel als Schatzmeister und Thea Küfer als Schriftführerin. Als Beisitzer assistieren künftig Bruno Baur, Marie Luise Fischer, Siegbert Gurske, Peter Heim, Winfried Huthmacher, Irmgard Müller und Adalbert Stopper.
 
Federica Maier in ihrer Eigenschaft als Verantwortliche im Wahlkampfteam von PSts. Annette Widmann-Mauz MdB informierte während der Stimmenauszählung über die Vorbereitung der anstehenden Bundestagswahl. Als prominente Gastredner werden Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble und Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka nach Rottenburg bzw. in den Wahlkreis kommen. Der Wahlerfolg jedoch hänge nicht allein am Auftreten von Spitzenpolitikern, so Maier, sondern es komme in erster Linie darauf an, die eigenen Leute zu motivieren und mit der eigenen Überzeugung schließlich andere zu gewinnen. Mit diesem leidenschaftlich vorgetragenen Appell brachte sie kurzzeitig Wahlkampfstimmung in den Saal. Auch wenn sie selbst sichtlich überrascht wirkte, bei ihrem Insiderwissen und Auftreten wunderte es jedoch nicht, dass sie rasch in eine lebhafte Diskussion verwickelt wurde, bei der sie einmal freundlich lächelnd konterte: „wenn’s um diese Frage geht, sitze ich halt nicht im Bundestag“.
 
Der bisherige und neugewählte Vorsitzende Werner Foitzik überreichte für 5-jährige Mitgliedschaft die Ehrennadeln in Silber an Ursula Eisele, Adalbert Stopper, Peter Heim, Irmgard Müller, Josef Wolfsteiner, Peter Juli sowie Franz und Maria Letzgus. Die Ehrennadel in Gold erhielt Willi Branz für 10-jährige Mitgliedschaft.
 
Die nächsten Veranstaltungen sind: Kreismitgliederversammlung am 26. Juli in Wurmlingen, Besuch im Landratsamt am 30. Juli, Ausflug nach Straßburg am 10. September sowie ein Adventsnachmittag mit Eddy Graf am 10. Dezember. 
 
Mit anhaltendem Beifall bedankten sich die Senioren abschließend beim Vorstand und bei allen Helfern für die Vorbereitung, vor allem bei Annemarie Hegele, Ute und Winfried Huthmacher und Christine Foitzik für die stets fürsorgliche Bewirtung und den Tischschmuck bei den Seniorennachmittagen.

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben